Mitgliedertaufe 2019

Rückblick

Auch in diesem Jahr durften wir am 05.01 wieder vier neue Hexen taufen. Der Pyrierstab wurde wieder in der Hexenküche geschwungen. Die Hexen durften die Zutaten für ihre Speisen selbst an der Schnürlesbude ziehen. Nach drei Runden war dann auch alles geschaft und nachdem sie ihre Gedichte vorgetragen haben, sind sie nun richtige Hexen. 

Gedichte

Melanie

Hexe werden ist nicht schwer, Alkohol will ich immer mehr. 

Wir als Schönbuch Hexen sind bekannt für die schönsten Röcke im ganzen Land. 

Mit Besen & Farbe machen wir Randale auch mit Konfetti keine Frage. 

Nun bin ich soweit und begrüß die neue Fasnetszeit.

Celine und Pascal

Em Scheebuach hen se sich verschdegt ond lang händ mir se et entdeckt. 

Hexa sends mit ihre Besa koine braue Menscha-Wäsa. Jetzt geid's z' Walddorf en Verei, do treted mir haid beide ei. 

A schees Häs hen mir älle, des wiss' mer uf älle fälle. Im Gesicht an krommer zinga, doch d' Hexa denn ed älle Stinga. 

Nai ind Strauschuh ond dr Rock, weil uf d' Fasnet hen mir gottsallmächtig Bock. 

Uf' d fufde Jahreszeit faied mir ous scho seid Wocha, drum lassed se aus zema rocka.

Holger

Stehts ruhig und gelassen such ich täglich auch noch das letzte um.

Darum suche ich jetzt nicht nur das Ebene, Gerade und Perfekte sondern auch das Krumme, Schiefe und Verrückte. 

In den letzten beiden Jahren bin ich mit euch durch die Lande gefahren. Egal ob Umzug oder Häsabtauben mit euch kann man Pferde rauben. 

Auf die Fasnet freue ich mich sehr, denn vom Schönbuch kommen schon die Hexen einher. Die Eichen am Schönbuchtraufe führen mich nun zur Hexentaufe. 

Darum will ich mich nicht länger zieren und zu einer Schönbuchhexe mutieren. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Walddorfer Schönbuch Hexen e.V.